Die Stadt Antalya ist am Mittelmeer, an der Bucht, die ihren Namen trägt, in einer Höhe von 39 Metern über dem Meeresspiegel auf Felsen erbaut. Zwischen der Küste und den Taurus Bergen, die eine Höhe bis 3086 m über dem Meeresspiegel erreichen, gibt es Täler in verschiedenen Größen, die einem in und um Antalya als erstes ins Auge fallen. Hier trifft sich das Land an kilometerlangen Stränden oder steilen Steinshängen mit dem Meer. Zwischen den Taurusbergen verleihen der Region spezifische Schluchten und Abgründe sowie insbesondere die nah an der Küste befindlichen Höhlen, der Region eine Besonderheit.

Die im Süden der der Taurus – Berge entstehenden kleinen und großen Flüsse ergießen sich – auf ihrem Weg den Tiefebenen Fruchtbarkeit verleihend – ins Mittelmeer. Diese vollkommen kristallklaren und sauberen Gewässer bilden entlang ihrer Route und wenn sie sich ins Meer ergießen, unvergleichlich schöne Wasserfälle.Antalya ist auch sehr reich an Flora und an der Küste kann man vielerlei tropische Pflanzen antreffen. Die Kakteen, die teilweise riesige Größen erreichen, ziehen die Aufmerksamkeit der Besucher, die zum ersten Mal nach Antalya kommen, sofort auf sich. Wenn man sich von der Küste landeinwärts bewegt und an die Hänge der Taurusberge gelangt, sieht man die Vorherrschaft von Buschwäldern. Danach folgen gesunde und üppige Wälder, die von allen Arten von Eichen und Nadelbäumen gebildet werden. In den Tälern der Region, bilden die Felder mit Baumwolle und Sesam sowie die Haine mit Orangen, Zitronen und Bananen eine ganz besondere Schönheit.

Die 4 Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter gibt es in Antalya nur auf dem Kalender. Denn den Winter gibt es hier nicht. Der durchschnittlich alle 60 Jahre einmal und zuletzt im Februar 1985 gesehene Schnee- und Hagelfall wurde zu einem Ereignis für die Nachrichten. Der Sommer in Antalya verläuft heiß und trocken. In den anderen Monaten herrscht ein regnerisches und lauwarmes Klima. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 18,7°C. In einem Jahr gibt es durchschnittlich an 309,5 Tagen keinen Regen. Es ist nur selten, dass die Temperatur unter 0°C fällt. Die Beobachtungen der letzten 40 Jahre zeigen, dass die höchste Temperatur 44.6 °C betragen hat.

In der Provinz Antalya, die eine relative Luftfeuchtigkeit von 64 % aufweist, beträgt die durchschnittliche Meereswassertemperatur im Januar 17,6 °C, im April 18,0 °C, im August 27,7 °C und im Oktober 24,5 °C.

Die Altstadt (Kaleiçi)

Antalya wurde am nördlichen Zipfel des Golfs von Pamphylien rund um eine kleine Bucht, dem heutigen Yachthafen, gegründet, an der ausreichend Wasserquellen vorhanden sind. Es wird angenommen, dass bei der Ortswahl der Stadt, die gegen Mitte des 2. Jahrhunderts v. Chr. zur Zeit des Königs Attalos II. von Pergamon gegründet wurde, neben der Tatsache, dass kein Sand in den Hafen gelangt, auch das Vorhandensein von jeder Menge Wasserquellen eine Rolle spielte. Innerhalb der folgenden hundert Jahre wurde die Stadt mit einer Festungsmauer versehen. An der Mauer wurden Tore zum Hafen und in verschiedene Richtungen angebracht, die den Ein- und Ausgang ermöglichten. Eins dieser Tore ist das prächtige, imposante Tor, das zu Ehren des Römischen Kaisers Hadrian errichtet wurde, als er gegen Mitte des 2. Jahrhunderts n. Chr. die Stadt besuchte. Es ist bis heute erhalten geblieben.

Der innere Bereich der Stadt wurde als Produktions- und Lebensbereich angelegt. Von einer Epoche zu anderen wurden Hafengebäude, Wohnhäuser, ordentliche Straßen, die die verschiedenen Stadtteile miteinander verbanden, Tempel, Bäder, Springbrunnen, Agoren, Sicherheits- und Verwaltungsgebäude sowie eine Mole zum Schutz des Hafens errichtet.

Anfang des 13. Jahrhunderts zu Beginn der Seldschukischen Herrschaft wurde die Stadt aus Sicherheitsgründen durch zwei innere Festungsmauern in drei Lebensbereiche getrennt, die durch Tore miteinander verbunden waren. Historische Informationen belegen, dass die Stadt seit dem Mittelalter über die Festungsmauern hinauswuchs und dass die Menschen mit der Vergrößerung der Siedlungen außerhalb der Festungsmauer anfingen, den inneren Bereich der Stadt als Burginneres (Kaleiçi) zu bezeichnen.

RESERVIERUNG

WHATSAPP


Das Liberty LARA ist ein Hotel der Liberty Group. libertyhotels.com
E-Newsletter

Erfahren Sie Neuigkeiten

Senden