Die Gründung und Entwicklung des Museums von Antalya ist ziemlich interessant. Am 28 März 1919 wurde Antalya durch die Italiener besetzt. Die Italiener und ein Archäologe, der zusammen mit diesen Besatzungskräften gekommen war, begannen diese Region zu besichtigen und antike Werke, die sie fanden, zu sammeln und in das Italienische Konsulat zu bringen. Zu dieser Zeit zeigte der Gymnasiallehrer Herr Fikri, der sich für die Geschichte von Antalya interessierte und die Archäologie mochte, Widerstand gegen diese Handlungen der Italiener, die vorgaben, sie würden die historischen Werke im Namen der Zivilisation einsammeln. Sie ordneten eine kleine verlassene Moschee neben der Tekeli Mehmet Pasa Moschee und legten somit den ersten Grundstein des Museums von Antalya. Später, nachdem sich die Italiener aus Antalya zurückgezogen hatten, brachten sie die Werke, die zuvor von den Italienern gesammelt worden waren, in dieses kleine Museum.

Nach dem Jahr 1937 wurde die Moschee „Yivli Minare Camii“ als Museum benutzt. Bei Ausgrabungen in der Region wurden immer wieder neue Werke gefunden. Die Überreste alter Zivilisationen wurden nach und nach aus der Erde geholt und ausgestellt. In dem Museum von Antalya, das sich heute in Konyaaltı befindet und unter einer modernen Führung steht sowie eines der größten Museen der Türkei ist, gibt es 13 Ausstellungsräume sowie eine Galerie im Freien. In diesem Museum mit einer Fläche von 7.000 m beträgt die Anzahl der ausgestellten Werke ca. 5000. Und ca 25.000 - 30.000 Werke werden in diesem Museum verwahrt , ohne ausgestellt zu werden.

RESERVIERUNG

WHATSAPP


Das Liberty LARA ist ein Hotel der Liberty Group. libertyhotels.com
E-Newsletter

Erfahren Sie Neuigkeiten

Senden